Unser Benji


MASCHENKA unsere süße kleine Schnecke, ein Kind von Bonny und Benji bleibt bei uns.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der 28.12.11 unsere Babys werden geboren. Wir haben sie sehnsüchtig erwartet.

Ein kleines Hundekind wird geboren , das erste von 6 Welpen.

Ein kleines Mädchen hat es nicht geschafft, sie kam tot zur Welt. Da halfen auch keine Wiederbelebungsversuche mehr was.

Januar 2012

Am 28.12.11 sind wieder süße Babys geboren, 3 Jungs und 2 Mädchen, werden  Ende Februar 12 in einem liebevollen Zuhause bei verantwortungsbewußten Menschen  erwartet .

Unsere Babys wurden mit der Flasche aufgezogen, da ihre Mama starb. Sie sind sehr menschenbezogen und ganz besonders anhänglich, denn wir waren für sie die Mama. Es ist, als würde man eigene kleine Babys aufziehen, deshalb liegen sie uns ganz besonders am Herzen.

 

  Die kleinen Würmer nuckeln bei der Mama, nur leider kommt nichts raus. Bei Mama gibt es keine Milch. Leider         haben sie ihre Mama auch nur ein paar Tage, viel zu wenig für so ein kleines Wesen. Jeder braucht seine Mama.

Mama Bonny war krank  und konnte sich nicht kümmern und somit war Flasche geben und saubermachen unsere Aufgabe. "Kacki machen" und Bäuchlein massieren, gehört natürlich dazu. Natürlich Tag und Nacht ein 24 Stunden Job.

Mascha möchte ihre Flasche....

Bommel jault, so alleine in der Pullerkiste.

In Benji erwachen endlich die Vatergefühle und er spielt und kuschelt mit den Kleinen. Und die nehmen auch gerne Kontakt zu ihm auf und lieben es, mit ihm zu toben.

Die Kleinen toben und kuscheln um die Wette und Papa Benji immer mittendrin. Die Kleinen haben ihm geholfen über den Verlust von Bonny hinwegzukommen und er ist fast wieder der Alte und superglücklich , wenn er seine kleinen Mäuschen bei sich hat. Er liebt sie über alles und guckt stets nach dem Rechten, wenn gejammert und geknurrt wird.

          Jedes kleine Baby bekam einen eigenen Abschiedsbrief.

  ABSCHIEDsBRIEF für unser Bommel-Baby

      Unser süßer Bommel
Du bist geboren am Mittwoch dem 28.12.11 gegen 15.00Uhr und
 wogst nur 114 Gramm,
ein kleiner Winzling, der auf den Handteller passte.
Als Einziger der 6 Babys sah man schon deine kleinen Kräusellocken. Du warst schwarz, mit einer weißen rechten Pfote und einem weißen Latz.
Ihr ward 3 Buben und 3 Mädels.
Ein Schwesterchen hat es leider nicht geschafft, sie kam tot zur Welt.
Eure Eltern sind Bonny und Benji.
Deine Mama konnte sich leider nicht um euch kümmern.
Sie wurde sehr krank und starb, als ihr gerade 6 Tage alt ward.
Doch sie hat euch ganz bestimmt sehr lieb gehabt und wäre gerne bei euch geblieben.
Plötzlich ward ihr ganz allein und so wurde ich eure Mama und ich habe euch alle ganz doll furchtbar lieb, auch wenn ihr mich ganz schön auf Trapp gehalten habt, Tag und Nacht.
Ihr ward so klein und es war nicht sicher, ob ihr alle überleben werdet.
Doch ihr seid kleine Kämpfer und ihr habt den Weg ins Leben geschafft und darüber sind wir sehr glücklich.
Am 11.01.12 erhieltet ihr eure erste Wurmkur und am 13.01.12 öffnest du deine Augen zum ersten Mal.
An diesem Tag ging es dir abends sehr schlecht und es sprach alles dafür, dass dein kleines Leben schon zu Ende geht. Ein Anruf beim Tierarzt macht mir klar, dass du eigentlich kaum eine Chance hast. Ich habe 4 Stunden um dein Leben gekämpft und saß mit dir im Sessel und habe dich nicht aus der Hand gegeben. Entweder du schaffst es oder du stirbst in meinen Armen. Alleine lassen wollte ich dich nicht für eine Minute.
Doch dann hast du plötzlich dein Fläschi getrunken und da wusste ich, du schaffst es. Alles wird gut. Du bist ein kleiner Kämpfer. Vielleicht warst du deshalb der Frechste von allen.
Am 13.02.12 ging es wieder zum Tierarzt und der hat gestaunt, dass es euch allen so gut geht und ihr so gesund seid, vor allem du, das war schon ein kleines Wunder.
Dort gab es die nächste Wurmkur und den ersten Piecks für die Impfung, der tat weh und du hast ein bisschen geweint.
An diesem Tag wogst du schon 1200g, ein ganz schöner Brocken.
Die ersten 4 ½ Wochen gab es nur Welpenmilch aus dem Fläschchen, dann probierten wir schon mal ein bisschen was Anständiges aus. Angefangen mit Welpenfutter von Royal Canin aus der Dose zu ordentlicher Pampe verrührt.
Dann gab es immer bisschen mehr Dosenfutter, doch euer Fläschi wolltet ihr trotzdem noch lange Zeit haben.
Ich habe euch schon sehr früh an die Pullerkiste gewöhnt und das hat auch wunderbar geklappt. So seit ihr mit 7 Wochen schon fast stubenrein. Ab und zu passiert noch ein Missgeschick, aber meistens geht ihr brav in eure Toilette.
Euer Papi hat sich ab der 3 Woche gern um euch gekümmert und euch sehr lieb gewonnen. Ihr durftet alles mit ihm machen.
Ihr habt ihm seine Lebensfreude zurückgegeben.
Du bist mit der Frechste der kleinen Rasselbande mit einer
zuckersüßer Schnute, die man ständig knutschen könnte.
Du bettelst stets, um auf den Arm genommen zu werden und kuschelst so gerne mit uns. Auf dem Arm bist du dann  ein ganz lieber kleiner Knuddel und lässt fast alles mit dir machen.
Heute sieht man dir nicht mehr an, dass du mal der Kleinste warst. Du bist fast genauso groß und schwer wie alle Anderen auch.

 Wir wünschen unserem kleinen Bommel
ein wunderschönes Hundeleben mit seiner neuen Familie und hoffen, dass er ein ganz lieber, artiger Hund wird.
Und wir würden uns wahnsinnig freuen, wenn du uns öfter mal besuchen kommst, mit deiner neuen Familie.
Es wird für dich immer ein Platz in unseren Herzen sein und bei Problemen,  sind wir stets für Fragen und Hilfe da.

Viel Glück auf den Weg mein Schatz
 In Liebe deine Mama
 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                          2010 - 2011

BENJI und RUDI der kleine freche Rüpel aus dem ersten Wurf

Dezember 2010

Unser erster Wurf vom 15.11.2010. Es waren 6 zauberhafte kleine Babys, 5 Jungs und ein Mädchen.

Benji total verliebt in seine Babys.

Ich hoffe, es geht meinen kleinen Wuschels allen gut. Wir hatten sie alle  lieb und es war schwer sie abzugeben. Zum Glück haben sie alle ein schönes Zuhause gefunden und ab und zu höre ich von ihnen.

Und hier Sammy unser kleines Eisbärbaby, ein ganz goldiges kleines Kerlchen.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!